Max Höfler : Der Isar-Winkel. Aerztlich-topographisch geschildert, 1893

M. Höfler : Der Isar-Winkel. Aerztlich-topographisch geschildert.
München, Verlag Otto Galler, 1893

Orig.-Interimsbroschur. Oktav-Format

Kollation : 4 Blätter (davon 1 doppelblattgr. Ansicht in Holzstich von Bad Tölz), 280 Seiten, mit 2 Faltbeilagen.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Bibliographische Referenz : Lentner 10789

Vorderer Umschlag gänzlich lose!
Der Umschlag ansonsten fleckig sowie rundum mit starken Ein- und Abrissen. Unbeschnittenes Exemplar. Teils wurden die Lagen etwas unsorgfältig aufgeschnitten, wodurch einzelne Blätter am Rand ungleichmäßigen Beschnitt aufweisen. Da es sich aber um ein breitrandiges Exemplar handelt, ist der Satzspiegel stets noch von ausreichendem Steg umgeben. Die Blätter v.a. anfangs etwas eselsohrig bzw. mit Knicken in den unteren Ecke. – Innen ansonsten schönes, sauberes Exemplar.

Über den Autor : “Höfler, Max, in Tölz, daselbst 6. März 1848 geb. und in München und Würzburg ausgebildet, Dr. med. 1872, wirkt seit 1873 in Bad Tölz als prakt. und Badearzt, gegenwärtig mit dem Hofratstitel. H. publizierte: »Volks-Medizin und Aberglaube in Oberbayerns Gegenwart und Vergangenheit« (München 1888), »Wald- und Baumkult in Beziehung zur Volks-Medizin Oberbayerns« (Ib. 1892) – »Der Isarwinkel, ärztlich topographisch geschildert« (Ib. 1891) – »Deutsches Krankheits-Namenbuch« (Ib. 1899) – »Bad Krankenheil-Tölz in den bayer. Voralpen« (Tölz 1896).” (Julius Pagel : Biographisches Lexikon hervorragender Ärzte des neunzehnten Jahrhunderts. Berlin, Wien 1901, Spalten 754-755)