Gotthilf Heinrich von Schubert : Der Erwerb aus einem vergangenen und die Erwartung von einem zukünftigen Leben. - Eine Selbstbiographie. - Erster Band (apart), Erlangen, Palm/Enke, 1854

Gotthilf Heinrich von Schubert :
Der Erwerb aus einem vergangenen und die Erwartung von einem zukünftigen Leben. – Eine Selbstbiographie.

Band 1 (von 3) apart.

Erlangen, Verlag von J.J. Palm und Ernst Enke (Adolph Enke), 1854

Oktav : 21,5 × 13,5 cm.
Kollation : XII, 406 S. (eine Lage doppelt eingebunden, nach S. 240).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Ganzleinenband der Zeit. Einband rundum an Ecken und Kanten bestoßen, Rücken an den Gelenken teils deutlich angeplatzt. – Innen teils etwas wasserrandig und stockfleckig. Am Vorderschnitt tls. (im Millimeterbereich) angestoßen. – Insgesamt durchaus passabel

30 EUR





[Ludwig Aurbacher] : Ein Volksbüchlein. - München, Lindauer, 1827/1829

Ein Volksbüchlein [in zwei Theilen]

- Erster Theil :
Enthaltend : die Geschichte des ewigen Juden,
die Abenteuer der sieben Schwaben, nebst vielen andern … Historien.
- Probeblätter für Volksfreunde.

München. Bey Michael Lindauer, 1827.
Kollation : 1 Bl. (Frontispiz), VI, 178 Seiten, mit 1 Frontispizlithographie

- Zweiter Theil :
Enthaltend : die Legende von St. Christoph, die Wanderungen des Spiegelschwaben, nebst vielen anderen erbaulichen und ergötzlichen Historien

[Als neuer Titel zusätzlich] : Ernst und Scherz. Eine Sammlung vermischter Erzählungen. Mit einer Abbildung, den schwäbischen Sonn- und Mondfang vorstellend. – Ausgabe für Volksfreunde

München, Jos. Lindauer’sche Buchhandlung (C. Th. Fr. Sauer), 1929.

Kollation : 1 Bl. (Reihentitel), 1 Bl. (Frontispiz), 1 Bl. (unbedruckt), 1 Bl. (Titel), 192 Seiten, mit 1 Frontispizlithographie.

Hübsches Halblederbändchen der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel.

Klein Oktav (17×11 cm). Vorderer Vorsatz mit unwesentl. kleinem Randausschnitt. Der Leihbücherei Stempel “Maria Weiß” 7x wiederholt. Das Blatt mit den Seiten 121/122 am Oberrand geschickt restauriert. – Das Blatt mit den Seiten 169/179 im Bug mit weißem Papier restauriert, dabei sind einige Wörter verlustig gegangen! Ansonsten in einer ungewöhnlich schönen Erhaltung. Das Buch dürfte wohl kaum ausgeliehen worden sein.

Von einiger Seltenheit

245 EUR





Johann Zacharias Platner : Institutiones Chirurgiae rationalis tum medicae tum Manualis in usus discentium. - Leipzig, Fritsch, 1745

Johann Zacharias Platner :

Io. Zachariae Platneri D. Et Prof. Med. Lips. Institvtiones Chirvrgiae Rationalis Tvm Medicae Tvm Manvalis In Vsvs Discentivm : Adiectae Svnt Icones Nonnvllorvm Ferramentorvm Aliarvmqve Rervm Qvae Ad Chirvrgi Officinam Pertinent

Lipsiae, Fritsch(e), 1745.

Oktav : 17 × 12 cm.
Kollation : [13] Bl. (einschl. gestoch. Porträt-Frontispiz), 1063 S., [8] Bl. (Index).
Bibliograpische. Referenz : VD18 10740384

Es fehlen die 6 Kupfertafeln – sonst komplett, Seite für Seite gezählt.

Das Porträt bis an den Darstellungsrand beschnitten und alt aufmontiert.

Der Porträt-Kupfer, nicht originär zu diesem Werk gehörig, von Martin Bernigeroth c. 1730 gestochen, zeigt Platner als Rektor der Universität Leipzig.
Die bibliograph. Angaben im VD18 (und auch sonst) nennen auch zu Anfang immer nur 12 und nicht 13 Blätter wie bei vorlieg. Expl.

Erhaltung :
Fester Halbpergamentband d. Zt. – Deckelbezug teils abgerissen. Vordere Buchdeckelkanten stärker berieben. – Obere Ecke des hinteren Buchdeckels mit Knickspur. – Vord. flieg. Vorsatz in der ob. Ecke stark eingekürzt, hint. flieg. Vorsatz fehlt gänzlich. – Innen ansonsten wohlerhalten, nur wenig altfleckig.

Erste Ausgabe des Hauptwerks des Autors.

Vita : “Platner : Johann Zacharias P., Arzt … 1694 in Chemnitz geboren … P. nimmt unter den Chirurgen seiner Zeit eine sehr geachtete Stelle ein, und die von ihm verfaßten „Institutiones chirurgiae rationalis tum medicae, tum manualis in usum discentium“ (1745, 1758, 1761, 1783 … sind lange Zeit ein sehr geschätztes Lehrbuch geblieben …” (ADB 26, 1888).

145 EUR





Johann Heinrich Decker (Hamburg) : Decker's Nachspiele. - Hamburg, Kratzsch, 1806

[Johann Heinrich Decker] :

Decker’s Nachspiele

1) Der Versuch, oder Eitelkeit und Herzensgüte
2) Die Brandschatzung, oder das Wiederfinden der Tochter

Hamburg, Kratzsch, 1806

Klein-Oktav : 16 × 10 cm
Kollation : VIII, 104 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Sehr schlichter Kartoneinband (wohl um 1900). Innen durchgängig stockfleckig sowie etw. eselsohrig. – 1 Blatt (S. 71/72) mit Eckabriß (ohne Textverlust, s. Abb.), die beiden letzten Blätter am Innensteg faltig, dabei das letzte Bl. ebenda am hinter. Umschlag innen eng angeklebt, dadurch das Öffnen etw. streng, jedoch ohne eigentl. Lesehinderung.

50 EUR





C. Rümpler : Der Rathgeber in Haus- und Landwirthschafts-Angelegenheiten (1835)

Rümpler, C. :

Der Rathgeber in Haus- und Landwirthschafts-Angelegenheiten : Ein nützliches, alphabetisch geordmetes Handbuch für Hausväter und Hausmütter / Hrsg. v. C. Rümpler

Leipzig, Gebrüder Reichenbach, 1835

Oktav (17 × 11,5 cm). – Pappbändchen der Zeit mit Kleisterpapierbezug. Einband etwas bestoßen. Innen durchgängig mäßig leicht stockfleckig resp. gebräunt. Die hintersten Blätter mit starkem, großen Tintenfleck.

Hausvater, Hausväterliteratur. Rezepte, Hausrezepte

35 EUR





Johann Wolfgang v. Goethe : Faust. - Leipzig, Schmidt & Günther, 1907 (Liliput-Klassiker) / Miniaturbuch

W. v. Goethe :

Faust. Eine Tragödie

Leipzig, Schmidt & Günther, 1907.
11.-22. Tausend.

Reihe : Liliput-Klassiker.

Miniaturformat : 5 × 3,5 cm.
636 Seiten, [1] Bl. Verlagsanzeigen

Ganzlederbändchen.

Deutliche Lesespuren :

- Einband und Gold- bzw. Rotschnitt berieben
- einige Blätter etwas über den Vorderschnitt geschoben
- teils etwas eselsohrig bzw. mit leichten/unwesentlichen Blattfältchen
- hinterer Vorsatz und 2 folg. Blätter am Oberrand mit kl. Läsur (s. Pfeil in der Abb.)

Insgesamt als immer noch passabel erhalten zu bezeichnen,
wenn nicht der Sammleranspruch besteht, dass ein antiquarisches Buch
nicht gelesen/benützt worden sein darf.

30 EUR





Joseph Maria Lindauer : Beschwerden ... über die ... Bedrückungen des Strassen Departements gegen den kurfürstl. Landmesser und Wasserbaumeister an den Lech- und Ammerflüssen. - 1790

Joseph Maria Lindauer :

Abgedrungene wahrhaft und gegründete Beschwerden über die durch 19 Jahre ununterbrochen fortgesetzte und fernershin unerträgliche Bedrückungen des Strassen Departements gegen den kurfürstl. Landmesser und Wasserbaumeister an den Lech- und Ammerflüssen, Joseph Maria Lindauer – 1790.

[München], 1790.
Okatv : 19 × 10,5 cm
Kollation : 24 Seiten (jedes Blatt einzeln gefaltet).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Kleisterpapierumschlag der Zeit.

Erstes Blatt mit Randläsuren, alle Blätter etwas stockfleckig.
Insgesamt aber recht passabel erhalten, obgleich der eigenwilligen Heftung.

48 EUR





Heinz Spielmann : PAUL WUNDERLICH. Skulpturen und Objekte : Band II (1989-1999). Mit Werkverzeichnis.

Heinz Spielmann :

PAUL WUNDERLICH
Skulpturen und Objekte : Band II (1989-1999).
Mit Werkverzeichnis.

= Band V des Werkverzeichnisses :
Das malerische, graphische und plastische Werk. Hrsg. von Volker Huber.

Edition Volker Huber, 2000.

ISBN : 3921785774
316 Seiten. – 35,5 × 29,5 cm
Beigegeben : ein Blatt mit dem Verzeichnis der lieferbaren Skulpturen (Stand 15.7.2000)

Gewichtiger Band. Schutzumschlag minimal berieben.
Innen sehr frisch, erscheint geradezu unbenützt.

Der schlichte Orig.-Schuber mit den üblichen Gebrauchsspuren
(Schabspuren/angestaubt/berieben).

45 EUR





Johann Wolfgang v. Goethe : Faust. - Leipzig, Schmidt & Günther, 1908 (Liliput-Klassiker) / Miniaturbuch

W. v. Goethe :

Faust. Eine Tragödie

Zweiter Teil.
1. und 2. Aufzug

Leipzig, Schmidt & Günther, 1908.

Reihe : Liliput-Klassiker.

Miniaturformat : 5 × 3,5 cm.
526 Seiten, [1] Bl. Verlagsanzeigen

Handschmeichlerisches Ganzlederbändchen mit Rot- u. Goldschnitt.

Rückenbezug leicht lichtaufgehellt.
Geringe Lesespuren, kl. Eselsohren.

Insgesamt sehr ansprechend.

48 EUR





Amtliches Fernsprechbuch für den BEZIRK der Reichspostdirektion München - OHNE Ortsnetz München. - Hrsg. von der Reichspostdirektion München. - Ausgabe Mai 1943

Amtliches Fernsprechbuch für den BEZIRK der Reichspostdirektion München 1943

OHNE Ortsnetz München.

Hrsg. von der Reichspostdirektion München. – Ausgabe Mai 1943

Folio : 30 × 21 cm
Kollation : [1] Blatt, XIV, 93 (1) Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft

Orig.-Broschur. Umschlag abgegriffen, verschlissen, mit Randeinrissen etc.
Die Klammerheftung am Rücken beschädigt, dennoch sind Umschlag und Buchblock noch ausreichend fest verbunden.

Innen gut erhalten. Lediglich das letzte Blatt knittrig und mit Einrissen am unbedruckten Unterrand.
Gut benutzbares Recherche-Exemplar.

Bitte beachten : Telefonbuch für den Bezirk München (ohne die Stadt München).

45 EUR





Adolf Jellinek : Der Talmudjude. Vier Reden. - Wien, Löwy, 1882-1883

Dr. Ad[olf] Jellinek :

Der Talmudjude.

[Vier] Reden.

Wien, Verlag der Buchhandlung D. Löwy, 1882, 1882, 1882-1883

Oktav : 20 × 13 cm
Kollation : 13 S., 1 weißes Bl. – 14 S., 1 w. Bl. – 15 S. – 15 S. –
(jede Rede mit eigener Titelei).
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schmales Halbleinenbändchen der Zeit, Buchdeckel berieben. Rücken mit alten, tls. abgeblätterten Klebezettelchen. Die ersten Blätter leicht stockfleckig. Innen durchgängig aufgrund mangelnder Papierqualität gebräunt, ansonsten aber ohne weitere nenennswerte Mängel (keine Risse, Anstreichungen etc.) – Insgesamt in guter Erhaltung.

Vita : “Adolf (Aron) Jellinek (geboren am 29. Oktober 1820 oder 26. Juni 1821 in Draslowitz, bei Ungarisch Brod, Mähren; gestorben am 28. Dezember 1893 in Wien) war ein jüdischer Gelehrter, liberaler Rabbiner und bekannter Prediger in Leipzig und Wien. – Er war ein Anhänger der „Wissenschaft des Judentums“ und verfasste zahlreiche Werke zur jüdischen Religionsphilosophie, insbesondere zur jüdischen Mystik, der Kabbala, zur Religionsgeschichte und zur Midraschliteratur. – Jellinek vertrat sowohl in seinen Predigten wie auch in seiner publizistischen Tätigkeit das sich zur deutschen Kulturnation bekennende emanzipierte, sowohl religiös wie politisch liberale Judentum und setzte sich schon früh gegen den aufkeimenden Antisemitismus zur Wehr … (Wikip.)

Judaica

145 EUR





Adreßbuch der Landeshauptstadt Dresden / Freital-Radebeul mit umliegenen 6 Städten und 24 Gemeinden. - Ausgabe 1939

Adreßbuch der Landeshauptstadt Dresden / Freital-Radebeul
mit umliegenen 6 Städten und 24 Gemeinden

Ausgabe 1939

Sichtliche Erhaltungseinschränkungen :

- Rückenbezug fehlt
- Die Blattregister stark benützt
- 1 und letztes Blatt lose
- letztes Blatt (s. Abb), starke Randläsuren u. mit minimalem Textverlust
- einige Blätter fast aus der Bindung gerutscht, entsprechend über den Vorderschnitt herausstehend und dort mit typ. Läsuren

Aufgrund des Umfangs ist eine mehr als augenscheinliche Überprüfung des
Erhaltungszustandes nicht möglich.

85 EUR





Maximilian III. Joseph, Kurfürst von Bayern : Dekret, die aus "Nothdurft" notwendig gewordene strenge Aufsicht über die Müller / Mühlen (Getreidemühlen) betreffend, vom 6. Mai 1772

Maximilian III. Joseph, Kurfürst von Bayern :

Dekret vom 6. Mai, 1772,

betreffend die Müller (Getreide – Mühlen)
die aufgrund “bedrückender Getreidetheuerung”
unter besondere Beobachtung gestellt werden (“Augenmerk der Obrigkeit”),
um zu verhindern, daß der Landmann von jenen durch unbotmäßige “Abforderungen
an Geld, oder des Getreidmußes in natura … beschwert” wird.

Kl.-Folio (30 × 18,5 cm).
Doppelblatt (komplett erhalten).

Etwas gebräunt und mit unwesentlichen alten Faltspuren.
Insgesamt in guter Erhaltung.

28 EUR





Herzoglich-Mecklenburg-Schwerinscher Staats-Kalender / 1792

Herzoglich-Mecklenburg-Schwerinscher Staats-Kalender / 1792

Schwerin, Wilhelm Bärensprung

Oktav : 16,5 × 10 cm.
Kollation : [16] Bl., 115 (+1) S., 184 S. (anschl. 2 Blätter herausgerissen), [1] Bl. (Berichtigungen). – Das Kalendarium durchschossen, jedoch so gut wie keine Einträge.

Nicht komplett : Es fehlen die beiden vorletzten Blätter (s. Abb.).
Seite für Seite geprüft.

Bibliographische Referenz :
VD18 90250532 [eingangs werden hier, abweich. zu uns vorlieg. Ex. nur 15 Bl. statt 16 genannt].

Broschur d. Zt. mit Herrenhuter-Kleisterpapierbezug (Rückenbezg. stark beschädigt).

Im übrigen extrem zu nennende Gebrauchsspuren :
Anfangs 3 Bl. aus der Bindung gerutscht. Im Kalendarium die oberen Ecken zur leichteren Benutzung einfach abgeschnitten (unwesentl. Buchstabenverluste), durchgehend sehr stark eselsohrig, teils altfleckig.

Bei allem: Keine Feuchtigkeitsspuren, angenehmer Buchgeruch und bis auf die beiden fehlenden Blätter doch gut benützbares Exemplar.





Ruth Negendanck : Künstlerlandschaft Chiemsee. - Fischerhude, 2008

Ruth Negendanck :

Künstlerlandschaft Chiemsee

Fischerhude, Verlag Atelier im Bauernhaus, 2008

288 S.

ISBN 9783881322867

Fest gebunden, Einband teils minimal berieben, sonst sauber/ordentlich.

Chiemseemaler





Josef Brandner : Farchanter Drei-Föhren-Chronik. - Selbstverlag, Farchant, 1979

J. Brandner :

Farchanter Drei-Föhren-Chronik

Selbstverlag, Farchant, 1979.

Oktav : 20,5 × 14,5 cm.
Kollation : 248 S. u. Bildanhang.

Orig.-Broschur (Umschlag leicht lichtrandig),
sonst sehr frisch/sauber.

Selten!

Werdenfelser Land, Garmisch-Partenkirchen, Loisach

40 EUR





Zach. Nordmark (Praes.) / Ericus Gustavus Berg (Def.) : De Albore Luminis. - Dissertation. Upsaliae (Uppsala) 1797

Zach. Nordmark (Praes.) /
Ericus Gustavus Berg (Def.) : Dissertationem De Albore Luminis.

Upsaliae (Uppsala), gedruckt bei Joh. Fred. Edman, 1797 .
Schlicht geheftet, ausgetrennt aus einem Sammelband.

Kl.-Quart.
[1] Bl., 10 S., komplett.
Papier gebräunt. Handhabungsspuren, insges. gutes Exemplar.
Some browning and traces of use, all in all a good copy.

Dissertation.
Contains a discussion of Johann Heinrich Lambert’s “Photometria” (1760).

28 EUR





Photographie : Hans Purrmann - Dr. Wilhelm Steigelmann. - April 1951

Foto : Hans Purrmann – Dr. Wilhelm Steigelmann. – April 1951

Das Foto wurde offensichtlich im Hause Steigelmann aufgenommen.
Auf dem schlichten Passepartout datiert (April 1951) sowie mit Namen/Signatur des Fotografen versehen, wohl Bücheler.

Passepartoutauschnitt : 16,5 × 22,5 cm

Das Foto ist unbeschnitten (vollrandig) unter altem, etw. angestaubten Passepartout erhalten. Rückseitig umlaufend zur Befestigung allerdings ein Tesastreifen, der sich aber schon von selbst ablöst – allerdings nicht ohne die üblichen Braunspuren zu hinterlassen. Bildseitig davon allerdings aufgrund der Stärke des Fotopapiers nichts zu merken.

Das Foto mit den üblichen leichten Altersspuren: teils geringe oberflächliche Bereibungen, die den Gesamteindruck kaum stören.

Provenienz : Aus dem Nachlaß der Nachfahren von Dr. Wilh. Steigelmann, 1902-1986, Kunstmäzen und Rechtsanwalt aus Rhodt unter Rietburg, Rheinland-Pfalz).

Speyer, Bad Dürkheim, Pfälzer Maler

125 EUR





Johannes Schrott : Die Minnelieder Herrn Hildbold's von Schwangau, 1871 (auch Hiltpolt)

Johannes Schrott :

Die Minnelieder Herrn Hildbold’s von Schwangau / zum erstenmal übersetzt und mit begleitendem Texte herausgegeben von Johannes Schrott

Augsburg, Verlag der K. Kollmann’schen Buchhandlung, 1871

Oktav (21 × 15,5 cm)

Kollation : X, 85 (+1) Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Sehr reizvoller Historismuseinband mit Relief- und Goldprägung in sehr schöner Erhaltung. Innen nur gelegentlich ganz leicht altfleckig.

“Hiltbolt von Schwangau (auch: Hiltebolt von Swanegou, urkundlich bezeugt von 1221 bis 1254) war ein Minnesänger des 13. Jahrhunderts. Die genaue Datierung des Minnesängers Hiltbolt von Schwangau ist umstritten, da es mehrere Träger dieses Namens gab und somit urkundliche Belege von über 100 Jahren, von 1125 bis 1254, vorhanden sind. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es in der Familie von Schwangau üblich war, den Namen Hiltbolt an die Nachkommen weiterzugeben. Aufgrund des angenommenen Entstehungszeitraumes der Minnelieder werden dem Minnesänger Hiltbolt von Schwangau die urkundlichen Belege von 1221 bis 1254 zugeschrieben. Für die Zeit zwischen 1179 und 1221 existieren allerdings keinerlei urkundliche Belege, welche einen Hiltbolt erwähnen. Die Familie von Schwangau war ein Geschlecht von Ministerialen im Umkreis der Welfen und hatte ihren Sitz auf der Burg Hohenschwangau, unweit Füssen. Aus dem Leben des Minnesängers Hiltbolt ist jedoch nur wenig bekannt. Er wird mehrfach im Zusammenhang mit Graf Albrecht III von Tirol urkundlich erwähnt, somit ist eine Funktion an dessen Hofe anzunehmen. Ein Kreuzlied (XVII) macht seine Teilnahme am fünften Kreuzzug von 1217 bis 1221 wahrscheinlich, welcher ihn an Seiten des Grafen von Tirol in den Orient führte.” (Wikip. 22.1.2012)

20 EUR





Johann Wolfgang von Goethe : Götz von Berlichingen. - Leipzig, Schmidt & Günther. Reihe: Liliput-Klassiker. - 1910

W. von Goethe :

Götz von Berlichingen

Leipzig, Schmidt & Günther, 1910.

Reihe : Liliput-Klassiker.

Buchformat 5 × 3,5 cm.

513 S., [5] S. (Verlagsanzeigen).

Ganzlederbändchen mit Teil-Rundgoldschnitt.
Rücken lichtbleich, sonst schön erhalten.

Miniature Edition, Minibook

45 EUR





Horst Ludwig (Hg.) : Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19./20. Jahrhundert. - Band 5 (Einzelbd.)

Horst Ludwig (Hrsg.) :

Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst.
Münchner Maler im 19. Jahrhundert

München, Bruckmann Verlag, 1993.
ISBN 3765418056

EINZELBAND :
Band 5 : Geburtsjahrgänge 1871-1900 : Achmann – Kursell

27 × 25 cm.
538 Seiten, durchgehend mit Abb., teils in Farbe.

Fest gebunden. Schutzumschlag an den Kanten etwas berieben,
innen sauber ordentlich. Bindung des gewichtigen Bandes stabil.

Der 5. Band ist wesentlich seltener zu finden als die ersten 4 Bände.

Nach wie vor : das Standardwerk zur Malerei der Münchner Malerei u. der Münchner Schule.

75 EUR





Horst Ludwig (Hg.) : Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst. Münchner Maler im 19. Jahrhundert, Band 6 (Einzelbd.)

Horst Ludwig (Hrsg.) :

Bruckmanns Lexikon der Münchner Kunst.
Münchner Maler im 19. Jahrhundert

München, Bruckmann Verlag, 1994.
ISBN 3765418064

EINZELBAND :
Band 6 : Geburtsjahrgänge 1871-1900 = Landschreiber-Zintl

27 × 25 cm.
527 Seiten, durchgehend mit Abb., teils in Farbe.

Fest gebunden. Schutzumschlag an den Kanten etwas berieben,
innen sauber ordentlich. Bindung des gewichtigen Bandes stabil.

Der 6. (wie auch der 5.) Band ist wesentlich seltener zu finden als die ersten 4 Bände.

Nach wie vor : Das Standardwerk zur Malerei der Münchner Malerei u. der Münchner Schule.

75 EUR





Bernardo da Bologna: Bibliotheca scriptorum Ordinis Minorum S. Francisci Capuccinorum

Bernardo da Bologna / Dionigi da Genova / Bolzoni, Andrea / Toselli, Ottavio :
Bibliotheca scriptorum Ordinis Minorum S. Francisci Capuccinorum / retexta & extensa a Bernardo a Bononia … quae prius fuerat a Dionysio Genuensi … contexta

Venedig, Coleti, 1747.

Folio
Kollation : [1] Blatt, XX, 322 Seiten [1] Bl. (Errata)-
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit geprüft.

Halblederband der Zeit. Buchdeckel und Papierbezug bestoßen und berieben. Der Kupfer am Unterrand etwas knapp beschnitten. Papier durchgehend etw. wellig, teils wasserrandig, jedoch kein Feuchtigkeitsgeruch etc.).

Bio-Bibliographie des Kapuzinerordens. Durch mehrere Register gut erschlossen.

Beigebunden die Weiterführung der Bibliographie :

Bibliotheca Scriptorum Ordinis Minorum S. Francisci Capuccinorum. Catalogus Scriptorum Ordinis Minorum S. Francisci Capuccinorum Ab Anno 1747 Usque Ad Annum 1852 Sive Appendix Ad Bibliothecam Scriptorum Capuccinorum A P. Bernardo Bononiensi […]
Romae, Bertinelli, 1852; 56 Seiten (kplt.)

175 EUR





Rolf-Dieter Happe : Katzendorf in Siebenbürgen. 2 Bände. - 2001

Rolf-Dieter Happe :

Katzendorf in Siebenbürgen

Ein geschichtlicher und heimatkundlicher Überblick.
2 Bände.

Hrsg. Verein zur Erhaltung und Pflege der Kirchenanlage in Katzendort e.V”, 2001

Zusammen 992 S., reich bebildert, tls. in Farbe.
26,5 × 20,5 cm
ISBN 3931341445

2 gewichtige, große Bände.
Am Ober- u. Unterschnitt von Bd. 2 je ein ca. 5×2 millimeterkleines Braunfleckchen.
Insgesamt in sehr frischer Erhaltung.

125 EUR





Alfred Lüthy (Hrsg.) : Robert Hammerstiel. - Sein Werk / A Life's Work. - Wabern/Bern, Benteli, 2001

Alfred Lüthy (Hrsg.) :

Robert Hammerstiel. – Sein Werk / A Life’s Work.

Textautor : Wilhelm Kufferath von Kendenich.
Mit Beiträgen von Gerbert Frodl, Peter Killer und Alfred Lüthy.

Benteli Verlags AG Wabern-Bern, 2001.

31 × 25 cm.
310 Seiten, mit 130 farb. Abb.
ISBN : 3-7165-1254-0

Ao gut wie verlagsfrisch (Orig.-Folie).

Deutsch – Englisch. – Verlagsanzeige : Das vorliegende Nachschlagewerk vermittelt einen umfassenden Überblick über das Werk von Robert Hammerstiel von 1953-2001” – Editor. Notiz : “Diese Buch erscheint zur Eröffnung der Ausstellung : Robert Hammerstiel – Sein Werk” in der Gallery New York in Brugg / AG / Schweiz”

Werkverzeichnis der GEMÄLDE (nicht der Holzschnitte).

45 EUR





Natter, G. Tobias (Hrsg.) : Rabbiner, Bocher, Talmudschüler. - Bilder des Wiener Malers Isidor Kaufmann, 1853-1921

G. Tobias Natter (Hrsg.) :

Rabbiner, Bocher, Talmudschüler.
Bilder des Wiener Malers Isidor Kaufmann, 1853-1921

Wien, Hrsg. vom Jüdischen Museum, 1995.

Quart : 27 × 27 cm
371 Seiten, mit zahlr. Abb., teils in Farbe.
ISBN 3901398015

Sehr gewichtiger Katalog zur Ausstellung im Jüdischen Museum, Wien.

Fest gebunden (noch in Orig.-Folie – verlagsfrisch) / Case bound (new).

Zweisprachige Ausgabe: Deutsch/Englisch. – Bilingual: English and German language.

Enthält : G. Tobias Natter, ‘Geschreibsel und Zuckerwasser’? Verklärung und Standpunkte bei Isidor Kaufmann / ‘Scribblings and Sugared Water’? Glorification and Positions in the Work of Isidor Kaufmann, R. Cohen, Nostalgie und die ‘Rückkehr ins Ghetto’. Ein kulturelles Phänomen in West- und Mitteleuropa / Nostalgia and ‘Return to the Ghetto’. A Cultural Phenomenon in Western and Central Europe, Yoram Kaniuk, Kunst und Jüdische Identität / Art and Jewish Identity, Bernhard Purin, Isidor Kaufmanns kleine Welt. Die ‘Gute Stube’ im Wiener Jüdischen Museum / Isidor Kaufmann’s Little World. The ‘Sabbath Room’ in the Jewish Museum of Vienna, Felicitas Heimann-Jelinek, Aus der Schabbatstube / Inventory of the Sabbath Room.

45 EUR





Gisela Geiger (Hrsg.) : Heinrich Campendonk. Rausch und Reduktion. - Ausstellungskatalog, Penzberg, 2007

Gisela Geiger (Hrsg.) :

Heinrich Campendonk. Rausch und Reduktion

Köln, Wienand Verlag, 2007.

28 × 24 cm.
175 Seiten, mit zahlr. Farbabbildungen

Katalog anlässlich der Ausstellung Rausch und Reduktion – Heinrich Campendonk 1889 – 1957, 13. September – 18. November 2007, Stadtmuseum Penzberg 2007.

Kartoniert. Hinterer Umschlag mit deutlicher Knickspur. Vorderschnitt mit ganz kleiner, oberflächlicher Schabspur (10 Millimeter) – sonst sehr ordentlich.

Der gesuchte Katalog.

35 EUR





F. Ph. Florinus : Allgemeiner Kluger und Rechts-verständiger Haus-Vatter. - Faksimile der Ausgabe bei Riegel, Nürnberg, 1722. - Bd. I (von 2)

Franciscus Philippus Florinus Florinus :

Oeconomus prudens et legalis.
Oder Allgemeiner Kluger und Rechts-verständiger Haus-Vatter,
bestehend In Neun Büchern.

FAKSIMILE der Ausgabe
Nürnberg, Christoph Riegel, 1722.

Stuttgarter Faksimile Edition, 1981.
Nummeriertes Exemplar : Num. 0414 von 1600 Ex.

Folio : 35 × 24 cm.

Vorhanden : Bd. I (von insgesamt 2 Bänden).

.
Erhaltung : Hinterer Buchdeckel mit Druckspuren,
sonst sehr ordentlich/sauber, wie ungelesen.

45 EUR





Edmund Joerg : Geschichte der social-politischen Parteien in Deutschland. - 1867

Joerg, Edmund :

Geschichte der social-politischen Parteien in Deutschland.

Freiburg im Breisgau., Herder’sche Verlagshandlung, 1867

Oktav : 19 × 13 cm.
Kollation : VIII, 236 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Gutes, festes Halbleinenbändchen der Zeit. Innen etwas stockfleckig, Papier aber immer fest und angenehm zu lesen.

28 EUR





Detlef Willand : Holzschnitte, Einzeldrucke, Varianten, Entwürfe, 1970-1985. - Katalog zur Ausstellung Bietigheim, Galerie im Unteren Tor, 1985

Detlef Willand :

Holzschnitte, Einzeldrucke, Varianten, Entwürfe, 1970-1985.

Bietigheim, Galerie im Unteren Tor, 1985
ISBN: 392409909X

Englische Broschur.
Großoktav : 35 × 25,5 cm-

Der Katalog erschien anlässlich der Willand-Ausstellung im Oktober 1985 in der Galerie im Unteren Tor, Bietigheim.

Enthalten ist ein, vom Originalstock gedruckter Holzschnitt, der am Ende der Abbildungen beigebunden ist.

Exemplar außerhalb der Auflage von 900 Exemplaren (d.h. ohne Nummerierung).

So gut wie verlagsfrisch.

30 EUR






Weiter Weitere Bücher Weiter