Detlef Willand : Der Weg [Eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela]. - 2. Auflage. - VORZUGSAUSGABE mit 2 beigelegen Holzschnitten, 1990

Detlef Willand :

Der Weg [Eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela].

2. Auflage.
Bietigheim, Galerie im Unteren Tor, 1990.
Format : 24,5 × 34,5 cm, 76 Seiten.

ISBN 3924099286

Fest gebundene VORZUGSAUSGABE
mit 2 beigelegten Farb-Holzschnitten (jeweils handsigniert) :
“Mühle an der Ardèche” – “Drei Señoritas”

Auch das eingebundene Blatt “Rencontre” ist vom Orig.-Holzstock gedruckt.

Erhaltung :
Auf dem vord. Buchdeckel ein ganz unwesentlicher kleiner Kratzer (s. Abb. mit Pfeilen) – ansonsten verlagsfrisch, mit/in Orig.-Verlagsverpackung, die nur zur Titelaufnahme geöffnet wurde.

In unserem Lager befinden sich weitere Exemplare (in gering unterschiedlicher Erhaltung).

100 EUR





PLAKAT, I. Weltkrieg : "An das deutsche Volk", August 1914. - Kriegsaufruf Kaiser Wilhelm II.

PLAKAT : I. Weltkrieg

Kriegsaufruf Kaiser Wilhelm II :

Der Text dieses Aufrufes wurde am 7. August (also kurz nach Kriegsbeginn) auch in allen dt. Zeitungen veröffentlicht.

“An das Deutsche Volk!

Seit der Reichsgründung ist es durch 43 Jahre Mein und Meiner Vorfahren heißes Bemühen gewesen, der Welt den Frieden zu erhalten und im Frieden unsere kraftvolle Entwickelung zu fördern. Aber die Gegner neiden uns den Erfolg unserer Arbeit.

Alle offenkundige und heimliche Feindschaft von Ost und West, von jenseits der See haben wir bisher ertragen im Bewußtsein unserer Verantwortung und Kraft. Nun aber will man uns demütigen. Man verlangt, daß wir mit verschränkten Armen zusehen, wie unsere Feinde sich zu tückischem Ueberfall rüsten, man will nicht dulden, daß wir in entschlossener Treue zu unserem Bundesgenossen stehen, der um sein Ansehen als Großmacht kämpft und mit dessen Erniedrigung auch unsere Macht und Ehre verloren ist.

So muß denn das Schwert entscheiden. Mitten im Frieden überfällt uns der Feind. Darum auf! zu den Waffen! Jedes Schwanken, jedes Zögern wäre Verrat am Vaterlande.

Um Sein oder Nichtsein unseres Reiches handelt es sich, das unsere Väter sich neu gründeten. Um Sein oder Nichtsein deutscher Macht und deutschen Wesens.

Wir werden uns wehren bis zum letzten Hauch von Mann und Roß. Und wir werden diesen Kampf bestehen auch gegen eine Welt von Feinden. Noch nie ward Deutschland überwunden, wenn es einig war.

Vorwärts mit Gott, der mit uns sein wird, wie er mit den Vätern war!

Berlin, den 6. August 1914. / Wilhelm”

[München] Druck der Bayerischen Staatszeitung, Königl. bay. Staatsanzeiger [1914].

Format : 63 × 48,5 cm

Erhaltung : Das Plakat war mehrfach gefaltet.
Einige wenige, mit hauchdünnem Japan hinterlegte Randeinrisse, vereinzelte Knitter- resp. Faltspuren. Bei der minderen Papierqualität erstaunlich gut erhalten.





Ingeborg Buchholz - Johanek : Geistliche Richter und geistliches Gericht im spätmittelalterlichen Bistum Eichstätt. - Pustet, 1988

Ingeborg Buchholz – Johanek :

Geistliche Richter und geistliches Gericht im spätmittelalterlichen Bistum Eichstätt.

Reihe : Eichstätter Studien, Neue Folge, Band 23.

Regensburg, Verlag Friedrich Pustet, 1988.
Oktav (23 × 15 cm), 279 Seiten.

ISBN : 978-3-7917-1126-3

Kartoniert (verlagsfrisch, noch in Orig.-Folie).

Inhalt : Zur Wahrnehmung der geistlichen Gerichtsbarkeit der Bischöfe wurde Ende des 13. Jahrhunderts ein bischöflicher Offizial eingesetzt, der an der Spitze einer sich entwickelnden geistlichen Gerichtsbehörde stand. Die Tätigkeit dieses Offizialates, seine Zuständigkeit und die dort nach den Normen des kanonischen Rechtes geführten Prozesse werden anhand der überlieferten Gerichtsurkunden dargestellt. Die Lebensläufe der Offiziale geben Einblick in die Karrieremöglichkeiten, die sich vom Ende des 13. Jahrhunderts bis 1496 gelehrten Kanonisten im kirchlichen Dienst boten

Die Autorin : “Ingeborg Buchholz-Johanek, Studium der Geschichte, Germanistik und Vor- und Frühgeschichte an den Universitäten Würzburg und Wien. 1978 Promotion. Bis 1982 Mitarbeiterin am Institut für Kirchenrecht und vergleichende Rechtsgeschichte der Universität Würzburg” (Verlagsanzeige).

Mehrere Exemplare am Lager (auch ohne Folie, dennoch frisch/ungelesen : 14 EUR)

14 EUR





Michael Ignaz Schmidt : Geschichte der Deutschen. Dritter Theil : Von Friedrich dem Zweyten bis auf Wenzeslaus. - Ulm 1779

Michael Ignaz Schmidt :

Geschichte der Deutschen.

Dritter Theil (Von Friedrich dem Zweyten bis auf Wenzeslaus)
Ulm, August Lebrecht Stettin, 1779,

Oktav : 20 × 12,5 cm
Kollation : [2] Blätter, 619 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schlichter, aber fester Pappband der Zeit. Einband altfleckig und etwas bestoßen, v.a. an den Ecken.

Auf den ersten ca. 20 Blättern Wurmgang,
der aber zunehmend abnimmt. Papier ansonsten fest und geradezu hellweiß.

Dritter Teil (apart)

48 EUR





[Mich. Ign. Schmidt] : Vollständige Register über die von Michael Ignaz Schmidt herausgegebene Geschichte der Deutschen / zu der Ulmer Original Ausgabe. - 1786

[Mich. Ign. Schmidt]

Vollständige Register über die von Michael Ignaz Schmidt herausgegebenen Geschichte der Deutschen / Zu der Ulmer Original Ausgabe.

Nebst einem Verzeichnis der in dieser Geschichte angeführten Schriften.

Ulm, Auf Kosten der Stettinschen Buchhandlung, 1786

Oktav : 20 × 12,5 cm.
Kollation : [2] Bl., 292 Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Erhaltung : Schlichter, aber fester, grauer Pappband der Zeit (Einband etwas bestoßen u. fleckig, innen nur mäßig gebräunt, 2 Blätter noch unaufgeschnitten (kann gern von uns ggf. übernommen werden.

Register über die ersten 5 Bände (ab Bd. 6 enhält jeder Bd. ein eigenes Reg.

Selten zu finden!

55 EUR





Pfarrer Philipp Mayer (Aibling/Nußdorf) : Erinnerungen aus Jerusalem und Palästina. - München, Weiß, 1858

Philipp Mayer :

Erinnerungen aus Jerusalem und Palästina

München, Weiß, 1858.

Klein-Oktav : 16,5 × 12 cm
Kollation : IV, 469 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Halblederbändchen der Zeit. Einband etwas fleckig und berieben. Beide Buchdeckelinnenseiten (Spiegel) mit jeweils Leimschatten in allen 4 Ecken (siehe Abb. 1 links).

Vorderes Gelenk oben mit ca. 4 cm langem Einriß (Gelenk und Bindung dennoch stabil). Gutes, festes Papier, nur leicht stockfleckig.

Insgesamt ansprechendes Exemplar.

55 EUR





[Anonymus] : Landgemeinden/Behörden : Sammlung von Formularien

SAMMLUNG
von Formularien zur Aufnahme und Instruirung der Ansässigmachungs-, Verehelichungs-, Gewerbsconcessions- und Licenz-Gesuche durch die Landgemeindebehörden.

Bearbeitet auf Grund der Vollzugs-Instruktion zum Ansässigmachungsgesetz vom 28. Mai 1862 und zum Gewerbsgesetz vom 21. April 1862
von einem königl. Bezirksamts-Assessor.

2. Auflage.

Bamberg, Buchner, 1862

Klein-Oktav : 18 × 12 cm
Kollation : XXVI, 152 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Schmales Pappbändchen der Zeit. Buchdeckel leicht gebogen. Ecken und Kanten etw. bestoßen. – Reste von Siegelwachs auf der hinteren Buchdeckelinnenseite (Spiegel). – Innen nur gelegentlich ganz geringe Stockfleckchen.

Bavarica, Gemeindeverwaltung, Ansässigmachung, Verehelichung, Gewerbeconcession,

45 EUR





Paul Adam : Lebenserinnerungen eines alten Kunstbuchbinders. Verlag für Einbandkunst, Leipzig, 1929 (Handeinband)

Adam, Paul : Lebenserinnerungen eines alten Kunstbuchbinders.
2. vermehrte Auflage.

Leipzig, Verlag für Einbandkunst, 1929

Oktav.
Kollation : [1] Bl., 186 (1) S. [2] Bl.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Guter Halbfranzband mit Schuber. Lederrücken mit wenigen, unauffällig kleinen Druckstellen (evtl. auch schon im Leder bei der Bearbeitung). – Erste Lage minimal am Vorderschnitt vorstehend, s. Pfeile in Abb. 2).

Insgesamt in sehr schöner, ansprechender Erhaltung.

55 EUR





Pavel Klimov / Alfia Nizamutdinova : Michail / Mikhail Nesterov. - Palace Editions/St Petersburg, 2012

Pavel Klimov / Alfia Nizamutdinova : Mikhail Nesterov (1862-1942)

Palace Editions/St Petersburg, 2012

264 pages; 249 coloured illustrations and 23 photographs.
English language

Intern. ISBN : 978-3-86384-011-2

Format : 30 х 30 cm

“This publication is prepared for the birth anniversary of one of the most eminent masters of the Russian painting and acquaints reader with the works by Mikhail Nesterov that reflected the most significant tendencies in the Russian Art and spiritual life of the end of the 19th – first third of the 20th century. The album section is divided into five thematic sections. Each of them is opened with the articles that contain detailed analysis of peculiarities of creative searches of the artist in context of the Russian culture of the 1880’s – 1930’s; his experience in monumental art; pictorial trilogy devoted to the Holy Russia; images of philosophers and religious activists that where created on the turning point of the historical epochs, and portraits of the after-revolutionary time. The publication is supplemented with detailed information on biography of Mikhail Nesterov.”

Case bound, dust jacket slightely rubbed and bumped. First 3 leaves with creases, otherwise in good/clean condition.

Vita : Michail Wassiljewitsch Nesterow (russisch Михаил Васильевич Нестеров, wiss. Transliteration Michail Vasil’evič Nesterov; * 19. Maijul./ 31. Mai 1862greg. in Ufa; † 18. Oktober 1942 in Moskau) war ein russischer Maler und ein Mitglied der Peredwischniki. Er war ein bedeutender Vertreter des religiösen Symbolismus in der russischen Malerei. – Aufgewachsen in der gebildeten Familie eines Kaufmannes, betätigte er sich bereits während des Besuchs des Gymnasiums in Ufa mit der Malerei. Nach Abschluss des Gymnasiums 1874 ging er nach Moskau, zunächst um eine Allgemeine Hochschule zu besuchen. In der Zeit von 1877 bis 1881 sowie in den Jahren 1884 bis 1886 studierte er an der Moskauer Hochschule für Malerei, Bildhauerei und Architektur. Hier war er u. a. Schüler von Wassili Grigorjewitsch Perow, Alexei Kondratjewitsch Sawrassow sowie Illarion Michailowitsch Prjanischnikow. In der Zeit von 1881 bis 1884 studierte er an der Petersburger Kunstakademie; hier bei Pawel Petrowitsch Tschistjakow. – Seit 1889 beteiligte er sich an den Aktivitäten der Peredwischniki, bevor er im Jahr 1896 selbst Mitglied dieser Bewegung wurde. In der Anfangszeit wurde er vor allem als Landschaftsmaler bekannt. Im Laufe der Zeit widmete er sich jedoch zunehmend religiösen Motiven in seinen Werken, was zu Konflikten mit den Peredwischniki führte. In der Zeit von 1890 bis 1910 lebte und arbeitete Nesterow vorrangig in Kiew und Sankt Petersburg. In diese Zeit fiel die Gestaltung der Fresken der Kiewer Wladimirkathedrale sowie der Mosaiken der Auferstehungskirche in Sankt Petersburg. Weiterhin befasste er sich mit der Ikonenmalerei. – Nach der Oktoberrevolution schuf Nesterow hauptsächlich Porträts. So porträtierte er eine ganze Reihe von Persönlichkeiten aus Kultur und Wissenschaft. Nesterow verstarb 1942 in Moskau. Sein Grab befindet sich auf dem Novodevitshi-Friedhof. – Die meisten seiner Werke sind heute im Russischen Museum sowie in der Tretjakow-Galerie zu sehen; einige befinden sich in Privatbesitz.” (Wikip.)

48 EUR





Worte des Raubmörders / Johann Gotthelf Günther / auf dem Schafott zu Schönfeld ... 1834

“Worte des Raubmörders / Johann Gotthelf Günther / auf dem Schafott zu Schönfeld …. 1834 …”

Lithographie (wohl Einblattdruck), ca. 1834.

Blattmaß : 21,5 × 17 cm.
Das Blatt gebräunt und rundum etwas knittrig.
Minimale Randbestoßung oben.

Weil der Ortsname Schönfeld recht häufig ist, muß eine Zuordnung vorläufig unsicher bleiben. Es könnte sich m. E. um Schönfeld in Sachsen, Landkreis Meißen, handeln.

195 EUR





Preussischer Volkskalender auf das Jahr 1838. - Königsberg, J.H. Bon

Preußischer Volks-Kalender auf das Jahr 1838 / zur Unterhaltung und Belehrung für alle Stände

Königsberg, J.H. Bon’s Buch- und Musikalienhandlung.

Oktav : 19 × 11 cm
Kollation : 2 Bl. (Anzeigen), 15 Bl. (Kalendarium) mit 12 zusätzl. eingebundenen Blättern mit Notizen (= durchschossenes Expl.), 33 S., 140 S., 16 S. (Verlagshinweise).

Es fehlen die beiden im Titel angezeigten Abbildungen (“Mit 2 sauberen Abbildungen”) – sonst komplett.

Marmoriertes Pappbändchen der Zeit. Der Orig.-Umschlag (vorne u. hinten) miteingebunden. Buchdeckel berieben und bestoßen (Ecken/Kanten tls. ein wenig verstärkt). Die Umschläge mit den üblichen Gebrauchsspuren, innen sonst recht passabel.

45 EUR





Detlef Willand / Adolf Smitmans / Karl Ruhrberg : Holzschnitte und Zeichnungen. - Ausstellung (Katalog), Albstadt 1995

Adolf Smitmans / Karl Ruhrberg / Detlef Willand :

Holzschnitte und Zeichnungen (Ausstellungskatalog)

Städtische Galerie Albstadt, 1995
ISBN : 3923644647

Oktav : 24 × 18 cm.
72 S., mit zahlr. Abb.

Kartoniert (sehr frisch/ungelesen/unbeblättert).

12 EUR





Hans Baumgartner : Gleichwie der Inn fliest alls dahin / Wasserburger Lesebuch

Hans Baumgartner (Auswahl/Zusammenstellung) :

Gleichwie der Inn fliest alls dahin
Wasserburger Lesebuch

Hrsg. von der Stadt Wasserburg a. Inn anläßlich der 850-Jahr-Feier, 1988

Wasserburger Verlag / Hans Klinger [1988].

ISBN : 3980103749

Fester Gewebeband. Oberschnitt (s. Abb.) mit unwesentl. kleinen Fleckchen. Der Schutzumnschlag an den Kanten etwas angestoßen. – Innen sauber/ordentlich.

Ein Buch für jedes Wasserburger Haus!





Peter Laub : Spielbilderbücher. Aus der Spielzeugsammlung des SMCA. Die Sammlung Hildegard Krahe. - Salzburg 2002

Peter Laub :
Spielbilderbücher. Aus der Spielzeugsammlung des SMCA. Die Sammlung Hildegard Krahe.

Katalog zur Sonderausstellung im Spielzeugmuseum des Salzburger Museums Carolino Augusteum. – Salzburg 2002.

27,5 × 21,5 cm. – 288 S., reichst farbig bebildert.
ISBN : 3901014790

Starke Erhaltungsmängel :
Der Rücken stark schief aufgrund der Loslösung der Leimung des Papiers auf dem Spiegel (auf der ganzen Länge, in einer Breite von ca. 2 cm). Der Buchblock hängt deshalb stark gelockert/bis lose am Buchdeckel. Bei üblichem Gebrauch ist eine Loslösung aber nicht zu befürchten. Darüberhinaus könnte ein Buchbinder mit Leim helfen.

Der Vorderdeckel an der vord. Kante oben mit Abrieb (ca. 1 cm). Innen frisch.

Mit handschriftlicher Widmung : “Herzlichst Hildegard Krahé”

30 EUR





Katharina Ponnier : LAUTLOS. - Mit Holzschnitten von Franz Hitzler. - 1992

Katharina Ponnier : Lautlos [Gedichte].

Holzschnitte von Franz Hitzler.

München Verlag Kunst & Alltag Edition Jonas, 1992.

Mit einem montierten Holzschnitt auf dem vord. Buchdeckel, einem Titelholzschnitt
sowie 15 ganzseitigen und zwei doppelblattgroßen Holzschnitten.

Im Druckvermerk von Franz Hitzler signiert.
Exemplar Nr. 22 von insgesamt 30 Exemplaren.

Folio : ca. 52 : 40 cm

Erhaltung : Der montierte Holzschnitt auf dem vord. Buchdeckel etwas wellig bzw. an den Blattkanten teils leicht gelöst – offensichtl. eine herstellungs- resp. materialbedingte Veränderung (Papier auf Leinen).

Einige Seidenhemdchen vor den Holzschnitten mit feinen vertikalen Fältchen –
ansonsten in blütenfrischer Erhaltung.

750 EUR





Felix Mader : Kunstdenkmäler der Stadt Eichstätt. Mit Einschluß der Gemeinden Marienstein, Wasserzell und Wintershof. - Reihe : Die Kunstdenkmäler von Mittelfranken

Felix Mader :
Kunstdenkmäler der Stadt Eichstätt
Mit Einschluß der Gemeinden Marienstein, Wasserzell und Wintershof

Reihe : Die Kunstdenkmäler von Mittelfranken
Oldenbourg Verlag, 1981

Unveränderter Reprint der Original-Ausgabe von 1924.

Großoktav : 25 × 18 cm.
786 Seiten, mit zahlr.schwarz/weiß Abbildungen.

Gewichtiger Band mit Schutzumschlag.
Verlagsfrisch – noch in Orig.-Folie.

ISBN : 9783486505047

Wir können auch Exemplare anbieten, die lediglich aus der Orig.-Folie genommen wurden, sonst aber keine Gebrauchsspuren aufweisen. Preise hierfür : 20 EUR.

25 EUR





Felix Mader : Die Kunstdenkmäler der Stadt Eichstätt. - Mit Einschluß der Gemeinden Marienstein, Wasserzell und Wintershof. - Oldenbourg Vlg., 1924

Felix Mader :

[Kunstdenkmäler der] Stadt Eichstätt
Mit Einschluß der Gemeinden Marienstein, Wasserzell und Wintershof

Reihe : Die Kunstenkmäler von Bayern – Die Kunstdenkmäler von Mittelfranken

München, Oldenbourg Verlag, 1924

Groß-Oktav : 26 × 20 cm
Kollation : VI, 786 S., 3 Bl., 74 Tafeln, 612 Abb. im Text, 1 Lageplan

Gewichtiger Orig.-Ganzleinenband. Der Einband etwas berieben und mit unwesentlichen Druckstellen an den Kanten, bes. am Rücken. Aufgrund der Gewichtigkeit ist der Buchblock (wie eigentl. fast immer) leicht gebogen.

Titelblatt mit unschön geschwärztem Stempel sowie Bibl.-Signaturen in Kugelschreiber – sonst aber gutes/sauberes Studienexemplar mit stabiler Bindung.

48 EUR





Heinrich Noé : Tirol und Vorarlberg (= Deutsches Alpenbuch, Bd. II). - Glogau, Carl Flemming, [1878]

Noé, Heinrich : Tirol und Vorarlberg. Naturansichten und Gestalten.

(= Deutsches Alpenbuch. Die deutschen Hochlande in Wort und Bild
von Heinrich Noe. – II. Bd).

Glogau, Carl Flemming, [1878].

Oktav-Format (18,5 × 13,5 cm)
Kollation : 3 Blätter, 672 Seiten

Mit 114 Holzstichen von A. Cloß und Klitzsch & Rochlitzer nach Originalzeichnungen von Theodor Blätterbauer und G. Sundblad.

Illustr. Orig.- Ganzleinenband mit Schwarz- und Goldprägung. Erste u. letzte Blätter papierbedingt gebräunt. An einer Stelle (siehe Abb.) die Bindung herstellungsbedingt etwas klaffend, dennoch fest. Insgesamt ansprechendes, gutes Exemplar.

In sich abgeschlossenes Werk.

45 EUR





Curt Sachs : Musikgeschichte der Stadt Berlin bis zum Jahre 1800. (Originalausgabe)

Curt Sachs :

Musikgeschichte der Stadt Berlin bis zum Jahre 1800.

Stadtpfeifer, Kantoren und Organisten an den Kirchen städtischen Patronats nebst Beiträgen zur allgemeinen Musikgeschichte Berlins.

Groß-Oktav : cm
Kollation : 225 S., 1 Bl. (Verlagsanzeigen
Zum größten Teil noch unaufgeschnittenes Exemplar!

Interimsbroschur. – Der Umschlag am Rücken berieben und die überstehenden Ränder stark rissig. Noch großtenteils unaufgeschnitten. – Vortitelblatt mit streifigem Braunabklatsch vom Umschlag her. – Der Buchblock an der unteren rechten Ecke mit durchgehender Stauchspur. Innen ansonsten helles, sauberes Papier.

Als Interimsbroschur ohne Leimung geheftet, um eine evtl. Aufbindung nicht zu verunmöglichen.

22 EUR





Der Badische Hausfreund für das Schalt-Jahr 1848

Der Badische Hausfreund für das Schalt-Jahr 1848.

Heidelberg. Druck und Verlag von Julius Groos.

Oktav : 20,5 × 16,5 cm
Kollation : 21 Blätter (einschl. Umschlag)
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft

Orig.-Broschur.
Erhebliche Erhaltungsmängel: Durchgehend stark fleckig und extrem eselsohrig. Das letzte Blatt knittrig, verzogen und randrissig (einige der größeren Einrisse mit Japan hinterlegt sowie am Rücken wieder etwas fixiert).

Bei sorgsamem Gebrauch jedoch durchaus gut benützbar.

25 EUR





Augsburg : A. Holzmann : Augsburgischer Adreß- und Beleuchtungskalender für 1821

A. Holzmann :

Augsburgischer Addreß- und Beleuchtungs-Kalender
für das Gemein-Jahr 1821 von 365 Tagen.

Verfaßt von A. Holzmann.
Gedruckt und verlegt bey Joh. Andr. Brinhaußers Wittwe.

Duodez : 17 × 10 cm.
Kollation : 14 Blätter (einschl. eingeschob. Bl.), 187 (5) Seiten.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft

Orig.-Pappbändchen.
Entsprechend dem Verwendungszweck als Gebrauchsbuch,
Einband (v.a. am Rücken) sehr stark bestoßen und fleckig.
Papier innen hellweiß und kräftig.

Das Kalenderarium mit eingeschobenen (“durchschossenen”) Blättern (u.a. Witterungsaufzeichnungen).

48 EUR





Daniel Baumgartner : Verzeichnis der evangelischen Ehen in Augsburg im Jahr 1757

Daniel Baumgartner :

Richtige und ordentliche Verzeichniß aller der jenigen Ehen,
welche in des H. Röm. Reichs Freyen Stadt Augspurg, Evangelischen Theils,
In dem Jahr Christi Ein Tausend, sieben Hundert und sieben und funffzig,

In der Evangelischen Haupt- und Pfarr-Kirchen bey St. Anna proclamirt, Und in allen 6. Evangelischen Kirchen in dem Nahmen des Drey-Einigen Gottes copulirt worden /

Zusammen getragen von Daniel Baumgartner, bestellten Meßner, bey obgenandter Kirchen zu St. Anna, auch allda zu haben.

Augspurg / gedruckt bei Brinhaußer, Stadt-Buchdrucker, [1757/od. 58].

Kl.-Quart : 19,5 × 14,5 cm
Kollation : 12 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft

Rückenbroschur (minimalste Reste eines Rückenstreifens).
Augsburger Stempel auf Titelblatt (erworb. ehem. Antiquariat Schubert, Mannheim).

25 EUR





Daniel Baumgartner : Verzeichnis der evangelischen Ehen in Augsburg im Jahr 1755

Daniel Baumgartner :

Richtige und ordentliche Verzeichniß aller der jenigen Ehen,
welche in des H. Röm. Reichs Freyen Stadt Augspurg, Evangelischen Theils,
In dem Jahr Christi Ein Tausend, sieben Hundert und fünff und funffzig,

In der Evangelischen Haupt- und Pfarr-Kirchen bey St. Anna proclamirt, Und in allen 6. Evangelischen Kirchen in dem Nahmen des Drey-Einigen Gottes copulirt worden /

Zusammen getragen von Daniel Baumgartner, bestellten Meßner, bey obgenandter Kirchen zu St. Anna, auch allda zu haben.

Augspurg / gedruckt bei Brinhaußer, Stadt-Buchdrucker, [1755/od. 56].

Kl.-Quart : 19,5 × 14,5 cm
Kollation : 12 Seiten (irrtüml. 10 gez.)
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft

Rückenbroschur (kl. Reste eines Brokatpapierstreifens).
Letztes Blatt mit Wasserrand in der Ecken, sonst sehr schönes/frisches Papier.

25 EUR





Augsburg/Armenpflege : Armenanstalt im Jahr 1786

Nachricht an das Reichsstadt=Augsburgische Publikum
von dem Bestande, der Bearbeitung und Verwaltung der neuen Armenanstalt in dem fünften Jahre 1786.

Kl.-Quart : 21 × 15 cm
Kollation : 15 Seiten
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Rückenbroschur. Etwas stockfleckig und mit mäßigen Knitterspuren. Kleine Randläsuren. Titelblatt gestempelt (einschl. “ausgeschieden”).

28 EUR





[Hermann Roeren, angebl.]: Die Lex Heinze und ihre Gefahr für Kunst, Litteratur und Sittlichkeit. Von einem Parlamentarier. - Köln, Bachem [1900]

[Hermann Roeren, angebl.] :

Die Lex Heinze und ihre Gefahr für Kunst, Litteratur und Sittlichkeit.
Von einem Parlamentarier.

Köln, Bachem [1900].

Oktav : 22 × 15 cm
Kollation : 54 S.
Komplett : Seite für Seite auf Vollständigkeit und Erhaltung geprüft.

Schlichtes, schmales Halbleinenbändchen der Zeit (Buchdeckel minimal berieben).
Die Fadenheftung sehr stark gelockert, der ganze Buchblock hängt nur noch am sog. seidenen Faden. Innen sauber/ordentlich.

28 EUR





Hermann Kießling : Der Goldene Saal und die Fürstenzimmer im Augsburger Rathaus. - Eine Dokumentation der Wiederherstellung. - Deutscher Kunstverlag, 1997

Kießling, Hermann :

Der Goldene Saal und die Fürstenzimmer im Augsburger Rathaus.
Eine Dokumentation der Wiederherstellung.

München/Berlin Deutscher Kunstverlag, 1997.

Folio-Format : 30,5 × 23 cm
439 Seiten, mit zahlr. Abbildungen.

Gewichtiger Band – so gut wie verlagsfrisch.

Mit einführenden Beiträgen von Alfred A. Schmidt, Jürgen Paul u. Michael Petzet sowie einem Beitrag über die Rekonstruktion des mit der Planung beauftragten Architekten Alois Machatschek.

Verlagsanzeige : “Mit dem Rathaus des Augsburger Stadtwerkmeisters Elias Holl entstand vor nahezu 400 Jahren eines der bedeutendsten profanen Gebäude nördlich der Alpen und darüber hinaus mit dem Goldenen Saal ein bis heute unübertroffener kommunaler Versammlungsraum. Architektonische und künstlerische Elemente der Vergangenheit und der Gegenwart, die heimatliche Tradition sowie fremde Vorbilder werden hier vereinigt und harmonisch verbunden durch den persönlich geprägten Stilwillen eines genialen Architekten. Das Augsburger Rathaus war schon in früheren Jahren Gegenstand wissenschaftlicher Abhandlungen mit jeweils unterschiedlichen thematischen Zielrichtungen. Die vorliegende Publikation bietet jedoch zum ersten Mal eine umfassende Dokumentation, die neben einer ausführlichen Beschreibung der Geschichte dieses einzigartigen Bauwerkes und seines Schöpfers vor allem auch die Ereignisse der nachfolgenden Zeit bis zum heutigen Tag behandelt. Einen besondren Raum nehmen dabei die 50 Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg ein, in deren Verlauf die von Bomben zerstörte Brandruine nicht nur vor dem Abbruch gerettet und wieder aufgebaut, sondern auch im Jahr 1985 zum 2000jährigen Stadtjubiläum nach denkmalpflegerischen Gesichtspunkten grundlegend saniert wurde. Die Krönung dieser Restaurierungsmaßnahme war die originalgetreue Wiederherstellung des Goldenen Saales und eines der Fürstenzimmer, deren Planung und Durchführung zusammen mit allen damit verbundenen Schwierigkeiten und Hindernissen in Text und Bild erläutert werden. Dem Verfasser kommt dabei seine frühere berufliche Tätigkeit als Leiter des Städtischen Hochbauamtes zustatten, das mit der Oberleitung dieses Projektes beauftragt war. Zu Wort kommen auch verschiedene andere wichtige Beteiligte wie beispielsweise der planende Architekt und die das Vorhaben beratend begleitenden Kunsthistoriker.”

10 EUR





Hans Victor von Unruh : Erfahrungen aus den letzten drei Jahren. Ein Beitrag zur Kritik der politischen Mittelparteien. - Magdeburg, Fabricius, 1851

H. V. von Unruh :

Erfahrungen aus den letzten drei Jahren.
Ein Beitrag zur Kritik der politischen Mittelparteien.

Magdeburg, Verlag von Eugen Fabricius, 1851.

Oktav : 21 × 14 cm.
Kollation : [2] Bl., 190 S., [1] Bl.
Komplett : Seite für Seite auf Vollzähligkeit und Erhaltung geprüft.

Pappbändchen der Zeit mit Rückenschildchen. Rücken oben/unten sowie Kanten rundum berieben. Die ersten und hintersten Blätter leicht stockfleckig. Papier durchgängig qualitätsbedingt leicht gebräunt – sonst aber sehr ordentlich.

Hans Victor von Unruh, *1806 in Tilsit/Ostpreußen-1886 Dessau/Anhalt), u.a. Präsident der Preußischen Nationalversammlung, Mitglied des Reichstags und Herr auf Gut Otten.

50 EUR





Detlef Willand (*1935) : Das Gelbe Buch (Vorzugsausgabe mit Extra-Suite), 1996

Detlef Willand (*1935)

Das Gelbe Buch. Einhorn Drache Schmetterling

Vorzugsausgabe mit Extra-Suite

Detlef Willand zum Sechzigsten. Drei Einhorngeschichten und sieben Sätze
zu Willands Bildern und ein Versuch über den Tag- und Nacht-Zyklus.

Erster Druck der Edition Walser-Presse, 1996.
Texte von Bertus Stock. Holzschnitte von Detlef Willand.

“Hauptband” : Mit 14 Original-Holzschnitten (2 lose beigelegt).
Extra-Suite : 6 von Detlef Willand signierte Holzschnitte.

Folio-Format : 42 × 33 cm.
56 ungezählte Seiten.

Gelbe Orig.-Broschuren in schwarzem Orig.-Schuber.
Außen wie innen verlagsfrisch (immer unbeblättert in Schublade aufbewahrt).

Eine ganz kleine/helle, unauffällige Stelle auf dem Rückenumschlag der Extra-Suite ist herstellungsbedingt.

Die Holzschnitte des “Hauptbandes” im Einzelnen :

Dame a la licorne (Aus der Holzschnittfolge “Jäger des Einhorns” (nicht sign.)
Apeiron (sign.)
Glückwunsch (chinesische Kalligraphie) (nicht sign.)
Bogenschütze (sign.)
Jäger des Einhorns (sign.)
Einhorn (sign.)
Katharsis (sign.)
Muse reitet einen Künstler zuschanden (sign.)
Kleine “Argo” (sign.)
Zeichen “Drache” (nicht sign.)
Drei besondere Freunde (nicht sign.)
Was mir so durch den Kopf geht (sign.)

Drache träumt – lose beigelegt, sign.
Meditation über sieben Schmetterlinge – lose beigelegt, sign.

750 EUR





Brigitte Langer (Bearb.) : Die französischen Möbel des 18. Jahrhunderts. Prestel Verlag, München/New York, 1995 (so gut wie verlagsfrisch)

Brigitte Langer (Bearb.) :

Die französischen Möbel des 18. Jahrhunderts.

Aus der Reihe : Die Möbel der Residenz München

Prestel Verlag, München/New York, 1995.

ISBN: 3791315919 / 3-7913-1591-9

Leinen mit Schutzumschlag.

Erhaltung : Fast so gut wie verlagsfrisch – lediglich die äußersten Umschlagkanten teils leicht bereiben.

35 EUR





Samuel Butler : Hudibras / ein schalkhaftes Heldengedicht. Übersetzt v. Josua Eiselen. - Freiburg i.Br., Lippe, 1845

Samuel Butler :

HUDIBRAS. Ein schalkhaftes Heldengedicht.
Zum erstenmal vollständig im Versmaße des Originals frei verdeutschet und neu mit Commentar außgestattet von Josua Eiselein.

Freiburg im Breisgau, Verlag Ph. Wilhelm Lippe, 1845.

Oktav : 22 × 14,5 cm.
Kollation : 1 Frontispiz, XLIV, 299 S., 1 Bl. (Errata).
Die 2 Blätter vor dem Schluß der Einleitung fehlpaginert.

Ausgabe ohne Holzschnitte!

Pappbändchen der Zeit. Einband rundum etwas berieben. Erste und hinterste Blätter etwas stärker stockfleckig, weiter innen nur wenig.

45 EUR






Weiter Weitere Bücher Weiter